Namaste.

Ich werde ein Yoga Teacher Training absolvieren.

 

Meine innere Stimme ruft sehr laut, dass das mein Weg ist.

 

Bisher dachte ich immer, ich könnte nie Yoga Teacher werden, weil ich meinen Körper nicht so verbiegen kann, wie es mir die Instaposts diverser Yoga-Betreibender zeigen.

Jetzt habe ich verstanden, dass die Asanas im traditionellen tantrischen Hatha Yoga nur ein kleiner Teil sind und dass ich auf jeden Fall schon als Yogini lebe (das zeigt z.B. der Blick in meinen Kühlschrank) und die besten Voraussetzungen mitbringe. Jeder, der sich vom Yoga Weg angezogen fühlt, kann ihn gehen. Ich muss kein Schlangenmensch sein.

A H A !

Was für ein Moment.

Diese Erkenntnis hat eine neue Welt für mich geöffnet. Bisher vor allem beeinflusst und ermutigt von Wanda Badwal und Kirti Michel. Danke dafür.

Und nun geht´s ab. Da will sich ein neues Fundament ergießen – full of love, breath and energy !

Y E S !   Y E S !

 

Sollte es dieses Jahr noch klappen, nehme ich euch eventuell in kleinen Blogbeiträgen oder Podcastfolgen mit.

 

Stay tuned 😉